Hemden für Herren

(Anzahl der Produkte: 1356)

Sortieren / Filtern
Preis 16 € - 476 €
Preis
Größe
Produktetikett
Marke
Farbe
Geschlecht
Eco friendly
Produktart
Länge
Anpassung
Dekolletee
Verschluss
Taille
Ärmel
Bestimmung
Fächer
Kragenart
Manschette
Muster
Details
Logo
Produktreihe
Saison
von 29

Hemden für Herren

Es gibt wohl kaum ein Kleidungsstück, das uns im Handumdrehen so schick aussehen lässt, wie das Hemd. Unter dem Anzug absolute Pflicht, ist es im Alltag meist eine Kür. Dennoch gibt es mehr als genug Gründe, sich auch abseits von festlichen Anlässen für ein stilvolles Marken-Hemd zu entscheiden.

Wie geschaffen ist das Hemd natürlich einerseits für Business-Outfits. Zur Stoffhose, wie zum Beispiel der Chino-Hose, wirken wir im Büro damit lässig und zugleich souverän. Mit Vorliebe greifen wir dabei zum Klassiker mit spitzem Kent- oder Button-Down-Kragen – die Favoriten in Sachen Farbe: Cleanes Weiß, Hellblau oder Blau.

Aber auch die Liste von feierlichen Anlässen, an denen wir mit unserem Hemd einen eleganten Eindruck hinterlassen können, ist unendlich: Ob Weihnachten, Neujahr, Geburtstage oder Hochzeiten…ein schlichtes, schickes Hemd ist immer die richtige Wahl.

Was den Schnitt angeht, greifen wir immer öfter zum Slim-Fit-Stil. Diese Hemden sind, wie der Name schon sagt, besonders körperbetont geschnitten. Zusätzlich haben wir die Qual der Wahl zwischen Modellen mit herkömmlichem Kragen und Ausführungen mit Stehkragen, wobei letztere dabei sogar einen Hauch von Vintage-Flair versprühen.

Kurzarm- und Langarm-Hemden

Im Kontrast zum eleganten Slim-Fit-Style steht die Variante im Oversize-Schnitt. Dabei handelt es sich meist um Hemden aus Flanell-Stoff im Holzfällerstil. Mit ihrem großen Karo-Muster haben sie einerseits etwas Bodenständiges, liegen aber gleichzeitig voll im Trend und wirken dadurch auf der anderen Seite extrem stylisch.

36 Grad, und es wird noch heißer – wenn im Sommer die Temperaturen gar nicht mehr aufhören wollen, nach oben zu steigen, sind wir unglaublich dankbar für luftige Kleidung aus atmungsaktiven Materialien. Damit wird Leinen als kühlendes Material in den Sommermonaten zu einem unserer absoluten Favoriten.

Auch modisch birgt das so einige Vorteile, schließlich erweitert sich unsere Garderobe für die warmen Monate damit automatisch. Besonders praktisch ist das natürlich, wenn Du nicht die ganze Zeit über T-Shirts tragen kannst, da Du zum Beispiel im Büro – trotz der Temperaturen – passend gekleidet sein möchtest.

Hinsichtlich der Materialien gibt es neben Flanell für den Winter und Leinen für den Sommer einen weiteren Geheimtipp: Hemden aus Cord machen sich besonders bei kühleren Temperaturen oder in der Übergangszeit gut. Unser Favorit? Cord-Hemden in Herbstfarben, wie cognacbraun, tannengrün oder senfgelb.

Schwarze, weiße oder karierte Hemden

Weiß, schwarz, rot, blau, grün und bunt sind alle meine Hemden – zum Glück sind uns bei der Farbenvielfalt unseres liebsten Kleidungsstücks keinerlei Grenzen gesetzt.

Während das Hemd meist eher als förmliches Kleidungsstück daherkommt, gibt es eine Ausführung, die mit ihrem Muster ein wenig aus der Reihe fällt: Ein kurzärmliges Hawaii-Hemd setzt ein absolutes Statement und läutet praktisch schon im Moment des Anziehens das Wochenend- oder Urlaubsfeeling ein.

Eine besonders coole Variante des Hemdes ist der Camouflage-Style. Da dieser für sich alleine schon relativ auffällig ist, harmonieren Hemden mit diesem Muster ideal zu einer schlichten Stoffhose, welche den Look erdet. Für eine ausgefallenere Kombination darf jedoch auch zur Polohemd, dessen entscheidender Unterschied darin besteht, dass es nur am Ausschnitt über eine Knopfleiste verfügt und somit weitgehend geschlossen ist. Ein Hemd hingegen, das seinen Namen eher irrtümlich trägt, ist das Baseball-Hemd. Dieses kommt nämlich extrem sportlich daher und ist genau genommen eher ein T-Shirt.